Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Der Steinerne Kaser, Untersberg


Das "Herzchakra Europas" liege da, heißt es in einem Text auf einer Webseite des Bayerischen Rundfunks zu einer Sendung "Alpine Orte der Kraft: Der Untersberg". Angeblich hat der Dalai Lama auf dem Weg zu den Salzburger Festspielen im Flugzeug, als er gerade darüberflog, dies gesagt. Vom Flugzeug aus läßt sich die Stelle sicherlich nicht ausmachen. Wahrscheinlich war die Aussage ja ganz anders gemeint.

Blick aus dem Flugzeug auf den Untersberg 2011

Wer noch mehr Esoterisches dazu lesen will, der muß nur ein paar Webseiten öffnen. Vielleicht geht es ihm dann so wie mir, ich mag diesen Schwachsinn, der er in meinen Augen ist, nicht mehr lesen. Da mag Rainer Limpöck weiter dem "Höhlen- und Berggeist" seinen Rauch "schenken bzw. opfern", oder mögen sich Leute dorthin begeben, um "in der Höhle eine DANKES-ZEREMONIE" für den HÖHLEN-, großen UNTERSBERGGEIST u. MUTTER ERDE" zu feiern und  "Achtsamkeit, Wertschätzung für die heilige Zeit um den "Frauen-Dreißiger" und für die Geister kleine Geschenke (Blumen/Kräuter, Räucherwerk, kleine Kristalle/Halbedelsteine etc.)" (Internettext).

Am 15. August um die Mittagszeit muß man vielleicht schon Platzkarten ausgeben. Dann scheint, sofern das Wetter günstig ist, die Sonne durch den Tagschacht in die Höhle und ein Lichtstrahl dringt für kurze Zeit herein. Das ist sicherlich, wie in allen anderen Höhlen der Erde, ein "herzrührendes Ereignis", aber nun auch nichts vollkommen Einmaliges und, das Lieblingswort von so manchem journalistischen Zeitgenossen, Sensationelles. Sondern ganz normal - und erhebend.

Great Cave in Niah, Borneo, Malaysia 2017

Ein paar nüchterne Fakten aus dem Salzburger Höhlenbuch Band 1: Die Höhle ist unter der Ziffer 1339/19 im Höhlenkataster erfaßt. Als Forschungsbeginn ist 1821 angegeben, aber der Eingang war sicherlich immer schon bekannt. Die Eingangshöhe liegt in 1.670 m. Als Gesamtganglänge wird ca. 50 m angegeben, die Höhendifferenz, wegen des Tagschachts, beträgt 15 m. Das Gestein ist Dachsteinkalk. Schaut man am Eingang genau hin, dann sieht man die Grenzmarkierung zwischen Bayern und Salzburg, die zu Beginn des 19. Jahrhundets, nachdem Napoleon endlich die politische Bildfläche wieder verlassen hatte, angebracht worden ist. Das Höhlenportal wird als 5 m breit beschrieben, und als 3 m hoch. Daran schließt sich der 8 bis 12 Meter breite Hauptraum an, bis 7 m hoch. Früher muß es hier einen richtigen Abfallberg gegeben haben, nachdem auch hier viele Menschen nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn" gehandelt hatten und ihren Müll einfach in die Öffnung des Tagschachts geworfen hatten (Geschieht das nicht heute noch sehr häufig? Wo kommt wohl unser Atommüll einmal hin?) Das, was man oben reinwarf, kam unten wieder heraus. Diese menschlichen Überbleibsel sind heute verschwunden, wohl etwas Positives aus der modernen Verheiligung der Örtlichkeit. Czoernig hat schon 1922 die Höhle vermessen, der Plan von Seiser aus dem Jahre 1941 ist nicht mehr auffindbar. 

Ich bin schon mehrfach an der Höhle vorbeigekommen, zuletzt jetzt im August 2018. Sogar frische Blumen lagen noch in der Höhle, wohl die Reste von den 15.August-Besuchern. Ansonsten ist alles in einem sauberen Zustand. Was da als Steinmännchen und Felsmalerei da ist, als "Keltenrad", das gehört halt zum esoterischen Zubehör. Auch ein Topf fürs Tropfwasser steht da, notwendig für die Wasserversorgung der Hütte.

 

  2007
Unterwegs am Untersberg 
 
     
> Der obere Schachteingang
unterhalb der Grenzhütte
2018
Besuch des Steinernen Kasers nach einer Nacht in der vom Landesverein für Höhlenkunde gepachteten Grenzhütte

Literatur:

Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg Salzburger Höhlenbuch Band 1, Salzburg 1975
Limpöck, Rainer Hoch und heilig - Begegnungen von Menschen und Geistern im Untersberg, Berchtesgaden 2013

Links:

http://www.godeweg.de/13_4_untersberg/Forschungsbericht_Untersberg.html

https://www.br.de/berge/dossiers/alpine-kraftorte-der-untersberg100.html

http://www.untersberg.org/html/mittagsscharte.html

http://www.kraftort.org/Osterreich/Salzburg/Untersberg/Licht-_u__Zeitphanomene/licht-_u__zeitphanomene.html

http://www.mariowalz.de/index.php?id=7

http://www.zwilling.at/wertewege/groedig.htm

https://herzens-schamane.at/index.php?auswahl=home

Der Untersberg

[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]