Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen im Trentino


Höhlenburg Mezzocorona

Gardasee, Landschaft und Höhlen um den

Paganella


"Paradiesische Zustände". So beginnt der Artikel eines Journalisten in der ADAC motorwelt über das Trentino, "einem Land voller Überraschungen und Kontraste zwischen Dolomiten und Gardasee, mit 127 Chören, mit 300 Seen, mehr als in jeder anderen Provinz Italiens, mit 280 Schlössern, Kastellen und Ruinen, die von den unruhigen Zeiten erzählen, denen das Trentino als Durchzugsland und Scharnier zwischen Nord und Süd in all den Jahrhunderten ausgesetzt war".

Das Trentino hat auch viele Höhlen. Im Kataster sind es momentan 1963 Objekte (zusammen mit Südtirol). Die längste ist zur Zeit die Grotta della Bigonda unter dem Altopiano dei Sette Comuni, das bis hinüberreicht in die Provinz Veneto, mit 34 km Gesamtganglänge. Die tiefste Höhle wird gerade erforscht und man gibt 500+m als Tiefe für den Abisso del Laresot an. Ein guter Überblick über den derzeitigen Stand des Höhlenkatasters ist unter 2010_poster_regione_trentino_alto_adige.pdf (application/pdf-Objekt) im Internet verfügbar.

Es gibt eine Schauhöhle, die Grotte von Castello Tesino.

Einige anthropospeläologische Besonderheiten, eine Höhlenkirche in der Nähe von Rovereto (nur sonntags im Sommer geöffnet)

St. Colombano bei Rovereto

und eine Höhlenburg (leider momentan vollkommen unzugänglich) bei Mezzocorona:


Literatur:

Gobetti, Andrea L'Italia in Grotta, Gremesse Editore, Roma 1991
Oller, Franz-J. Hochburg der Genüsse, ADAC motorwelt 8/93, S. 38ff.
Sighel, Daniele Grotte del Trentino, Trento 2012

Links:

http://www.protezionecivile.tn.it/frame.asp?Site=6

http://www.territorio.provincia.tn.it/portal/server.pt?open=514&objID=21161&mode=2

Mori In Rete - Sito ufficiale del Comune di Mori

Gruppo Speleologico Lavis

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]