Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Speläologisches in Jordanien


Jordanien...

Das Haschimitische Königreich Jordanien (auf arabisch Al-Urdunn, amtlich Al-Mamlaka al-Urdunnijja al-Haschimjja) liegt in Vorderasien. Mit einer Staatsfläche von 88 582 km² ist das Königreich etwa so groß wie Österreich. Jordanien hat vier Nachbarländer: im Westen Israel, im Norden Syrien, im Nordosten den Irak und im Osten und Süden Saudi-Arabien. Eine 26 km lange Küstenlinie verbindet das Land mit dem Golf von Akaba, der den Zugang zum Roten und damit ins offene Meer bildet

(hier steht mit dem Dschabal Ram mit 1 754 m der höchste Berg des Landes) und drittens die Wüstentafelländer im Osten. Diese werden von so genannten Wadis, tief eingeschnittenen Tälern, strukturiert und gehören zur großen Arabischen Wüste. An der Grenze zu Israel hat Jordanien Anteil am Toten Meer (arabisch Al-Bahr-al-Maijit), einem abflusslosen Salzsee, der mit 1 020 km² knapp doppelt so groß wie der Bodensee ist. Seine tiefste Stelle ist 398 m unter dem Meeresspiegel, dadurch handelt es sich um die am tiefsten gelegene Landschaft der Erdoberfläche. Längster und wasserreichster Fluss des Landes ist der Jordan (arabisch Al-Urdunn). Er hat eine Länge von 330 km und entspringt im Bereich zwischen Syrien, Libanon und Israel. Durch das Huletal, den nördlichen Abschnitt des Jordangrabens, und den See Genezareth verläuft er in vielen Mäandern in der Senke des Jordangrabens, um schließlich im Toten Meer zu münden.

 

Höhlen:

   
     

In Ain-Abata, wo auch die Höhle des Lot liegt, wurde inzwischen ein großes archäologisches Museum errichtet. 


 

Literatur:

Amelio,, Mauro osservazioni su alcune sorgenti della giordania occidentale, p 26ff.
Amelio, Mauro wadi ram '86, p 20ff.
Calandri, Gilberto note sulle cavità dello yabis (giordania nw), p 28ff
Calandri, Gilberto Il carsismo della Giordania, Speleologia 17, 1987, p 39f.
Campetti, Stefania, Carnieri, Emiliano, Dodaro, Sabrina, Ferrini, Gianluca, Mallegni, Francesco Le grotte laviche del Fiume Yarmuk, Giordania nord-occidentale, Speleologia 41-1999, 89ff.
Courbon, Paul Dans les profondeurs  du proche-orient, Grottes & Gouffres, 1981, p 9ff
Courbon, Paul, Chabert, Claude Atlas des grandes cavités mondiales, UIS FFS, 1986
Hofmann, Gabi und Peter Jordanien - Entdeckungsreisen im Nahen Osten
Howard, Tony Just itching to be discovered, Descent (150), 1999, p 22ff.
Kempe, Stephan, Ahmad al-Malabeh, Mahmoud Frehat, Horst-Dieter Henschel State of Lave Cave Research in Jordan, AMC's Bulletin 19 / SMES Boletin 7 - 2006, p 209ff.
Kempe, S. und A. Al-Malabeh Newly discovered lava tunnels of the Al-Shaam plateau basalts, Jordan, Geophysickal Research Abstracts, Vol. 7, 2005
Politis, K.D. Archeological Landscapes of Zoara: Results of the Survey and Excavations in the Ghor es-Safi (Jordan) from 1997 to 2013. Palestine Exploration Fund Monograph X (2015)
Politis, K.D. Das Leben am tiefsten Punkt der Erde, Antike Welt 1/2015, S. 73ff.

 

Links allgemein:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/jordanien-node/jordaniensicherheit/218008

https://www.berge-meer.de/info/jordanien

 

Links speläologisch:

Peter Hofmann - Unterirdisches Jordanien http://www.tropfstein.de/hhoehlge/2015-11Jordanien.pdf

Lots Höhle

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]