Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Biwakhöhlen im Gebirge


Das "Simonyhotel" am Dachstein


...im Entstehen

 

Biwakhöhle Edivge-Muschi-Zuani I Montasch-Gruppe/Julische Alpen Italienischer Teil
Biwakhöhle Martischüpfe im hintern Baltschiedertal (1937) m CH Bester Ausgangspunkt für die Besteigung des Stockhorns (3211m) über den Südgrat
http://www.rifugi-bivacchi.com/rifugio.cfm?id=907
http://www.summitpost.org/bietschhorn/153306
Biwakhöhle westlich des Nixriedels, Hochkönig A Am Weg von der Ostpreußenhütte Richtung Matrashaus, 800 m vor dem Gletscher, weisen Tafeln "Notbiwak" zur Höhle, die 20 m ostwärts liegt.
Biwakhöhle "Simonyhotel", Dachstein A Am Weg zur Simonyhütte, 1843 auf Geheiß von Friedrich Simony errichtet. Man baute einfach eine Mauer in den Eingang
Biwakhöhle unter dem Gipfel des Hohen Priels, Totes Gebirge A 1875 als Bergsteigerunterkunft errichtet. Sie war mit Matratzen und Bänken ausgestattet und mit einer verschließbaren Türe versehen.
Unterschlupfhöhle auf der Tonionalpe A  
Unterstandshöhle "Zum guten Hirten" südwestlich unter dem Gipfelkreuz des Geierecks, Untersberg A  
Touristenlucke im Peilstein A Günstiger Nachtlagerplatz für die Peilsteinkletterer
Schutzhöhle am Schoberstein, Weißenbach/Attersee A Unmittelbar am Weg zum Schoberstein, ca. 960 m Seehöhe
5 m tief, 6-7 m breit, 1,5 m hoch. Im Innern Stämme als Sitzbänke
Mitteilungen Oberösterreich, Hermann Kirchmayr
http://www.energieinbewegung.at/schoberstein.htm
grotte du glacier de Bonne-Piere / Mont Blanc-Gebiet F Anmerkung aus dem Internet:
"Cette grotte, parfaitement sèche est aménagée et murée jpour offrir un gîte, elle deviendra rapidement une véritable fontaine inutilisable. Cette expérience malheureuse et quelques autres vont conduire l'association à abondonner ces facilités naturelles." 
Biwakhöhle am Aufstieg zum Mauna Loa, Hawaii USA
Stone Shelter GB/Schottland Im Gebiet der Cairn Gorm Mountains gibt es eine bekannte Unterkunft unter einem riesigen Felsblock, der maximal 5 Personen Unterschlupf gewährt.
https://www.walkhighlands.co.uk/Forum/viewtopic.php?f=9&t=57926

Literatur:

Klappacher, Walter, Knapczyk, Harald, Gesamtredaktion,
herausgegeben vom Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg
Salzburger Höhlenbuch Band 3, Salzburg 1979
Waldner, Dr. Franz Die Höhlennamen in den deutschen Alpen, in: Zeitschrift für Karst- und Höhlenkunde, Berlin 1941

 

[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]