Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen in Rheinland-Pfalz



Pfälzer Wald

Eifel

Idar-Oberstein

Speläo-Südwest Niederschlettenbach 2008


Das Bundesland Rheinland-Pfalz gibt es erst seit 1946. Vorher gehörten die Landesteile zu Preußen, Rhein-Hessen, Nassau, dem Saarpfalz-Kreis und der Rheinpfalz.

Viele Jahre hindurch war ein wesentlicher Teil davon eng mit Bayern verbunden, insbesondere nach 1816, wo nach dem Wiener Kongreß die linksrheinische Pfalz dem Königreich Bayern zugeschlagen worden war.

4 große Landschaftseinheiten würden das Bundesland prägen, so Prof. Dr. Harald Ehses: "das Rheinische Schiefergebirge mit Eifel, Westerwald, Hunsrück, Taunus sowie dem Vulkangebiet von Eifel und Neuwieder Becken, das Nordpfälzer Bergland, die Bitburger Senke sowie Pfälzer Wald und der Oberrheingraben mit dem Mainzer Becken" (Steinland-Pfalz, S. 6).

Einheitlichkeit in der geologischen Struktur des Landes darf man nicht erwarten: "Rheinland-Pfalz besteht aus einem Mosaik verschiedenster Gesteine aus unterschiedlichsten Epochen der Erdgeschichte." Im Norden dominieren Gesteine aus dem Devon, im Süden tritt u.a. der aus der Triaszeit stammende Buntsandstein auf. Besonders auf ihn sei hier aus höhlenkundlicher Sicht der Fokus gerichtet.

Auf Seite 27 des anläßlich der 17. Tagung Speläo-Südwest herausgegebenen Tagungsbandes im Oktober 2008 findet sich eine Übersicht über den Stand des Höhlenkatasters Rheinland-Pfalz/Saarland. Darin sind heute schon 5.739 Objekte erfaßt. 590 davon sind Höhlen, von denen wiederum sind 370 über 5 Meter lang. Außerdem sind 547 Felsdächer inzwischen in das Verzeichnis aufgenommen. Immerhin zwei Höhlenobjekte liegen im Bereich zwischen 101 m und 500 m Länge. Und immerhin 4.697 m beträgt die Gesamtlänge der vermessenen Höhlen in diesem Katastergebiet.

 

Felsdächer oberhalb von Eppenbrunn
   
Lourdesgrotte in Eppenbrunn
 
 

Schönau

   

Empfehlenswerte Literatur:

Pfalz (3. Auflage 2014)

Hier den Führer versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands) bestellen: Pfalz

Bibliografische Angaben:

Ansgar Schmitz-Veltin, Stefanie Schmitz-Veltin

Michael Müller Verlag, 288 Seiten, 3. Auflage 2014, farbig, 16,90 EUR (D), 17,40 EUR (A), 24,90 CHF,

ISBN 978-3-89953-841-


 

Literatur:

Höhlenforschergruppe Karlsruhe Mitteilungen der Höhlenforschergruppe Karlsruhe Heft 19, Karlsruhe 2008
Herrmann, Sebastian Buchen suche, Süddeutsche Zeitung Nr. 234, 10. Oktober 2013, REISE 37
Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz Steinland-Pfalz - Geologie und Erdgeschichte von Rheinland-Pfalz, Stuttgart 2010
MERIAN Pfalz, Hamburg 2008
Weber, Hans Höhlenentstehung im Buntsandstein der Pfalz, Laichinger Höhlenfreund 14(2), Laichingen 1979, S. 57-66

Links:

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]