Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Speläologisches links des Tagliamento in Friaul / Bernadia, Valli del Torre, Valli del Natisone....


Grotta Nuova di Villanova und Umgebung

Speläologisches in der Umgebung von Tarcento

San Giovanni d'Antroo


Der Tagliamento, 170 km lang, zu den letzten Wildflüssen der Alpen gehörig, entspringt am Mauriapaß, fließt dann im "riesigen Kiesbett, das sich schneeweiß, wie ein Skelett zwischen den Alpen und der Adria erstreckt" (Kammerer, Der Duft von Susannas Pelz 59) und endet zwischen Bibione und Ligano in der Adria.

Kommt man von Norden, dann fällt einem sofort der Landschaftswechsel bei Gemona auf. Die hohen Berge der Alpen bleiben zurück und ein vergleichsweise hügeliges Terrain tut sich auf. Hier soll nur auf die östliche Seite ein Blick geworfen werden.

Die östlichen Karnischen Voralpen, die Prealpi Giulie Occidentali, tun sich da auf. Nördlich von Tarcento sind inzwischen schon über 200 Höhlen erforscht worden, und viele davon, so ein deutscher Ausdruck, sind nicht von "schlechten Eltern". 

Eine Besonderheit ist das Vorkommen von Flysch, der in verschiedenen Höhlen auftritt und zu sehr charakteristischen Raumformen geführt hat.

Schon 1876 wurde in der Grotta Doviza geforscht. Immer schon bekannt war der Abisso di Vigant, in dessen großem Eingangsschlund ein ganzer Bach verschwindet. Erst 1965 gelang es einem Taucher, von der anderen Seite her, von der grotte Pre Oreak her, den Verbindungssiphon zu überwinden und die beiden System miteinander zu verbinden. 1925 wurde mitten in dem kleine Ort Villanova ein Zugang zu den Höhle entdeckt, die sich unmittel unterhalb der Häuser kilometerweit erstreckt, die grotta Nuoava di Villanova.... Noch viel andere Höhlen sind inzwischen gefunden, erforscht und vermessen worden.

Noch etwas weiter südöstlich im Cividalese und im Valli del Natisone kennt man inzwischen auch viele Höhlen. Die prominenteste davon ist die San Giovanni d'Antro, am Eingang eine Höhlenkirche bergend, und in ein kilomoterlanges Höhlensystem mündend.


 

Literatur:

 

Gobetti, Andrea (1991): L'Italia in grotta, Gremesse Editore, Roma

Kammerer, Peter (1994): Der Duft von Susannas Pelz, MERIAN 11. November 1994, Friaul-Triest-Venetien, S.54ff

Udine, Provincia di (1987): Grotte ed Abissi del friuli, Udine

Vittorio Verole Bozzello (1970): Le Grotte d'Italia, Bonechi Editore, Firenze

Links:

http://www.sentierinatura.it/easyne2/LYT.aspx?Code=SentieriNatura&IDLYT=1349&ST=SQL&SQL=ID_Documento=743

https://www.vallinatisone.it/_de/

http://www.alpiprealpigiulie.eu/index.php?id=203&L=2

https://novimatajur.it/tag/valli-del-torre

Speläologisches im Friaul


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]