https://archive.org/details/bub_gb_eesRAAAAYAAJ/page/n2/mode/1up Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die Anfänge der Erforschung der künstlichen Höhlen


Der Roggensteiner Erdstall

Erdställe in und bei Kissing


"Die ersten Forschungen auf dem Gebiete der künstlichen Höhlen fanden in Bayern statt." (Karner, Künstliche Höhlen 1)

Ein spannendes Thema, jetzt wieder nachzuverfolgen, was da einst passiert ist. Keiner lebt mehr von denen. Einmal sehen, was es noch für Spuren von ihnen gibt....

Ein Vortragsthema vielleicht auch einmal auf einer Tagung der "Erdstallforscher"...

Einige Orte:

Reichersdorf

Roggenstein / Rockenstein

Kissing

Mergentau

Baidelkirch

Tinzelbach

Nannhofen

Ueberacker

Alraunhöhle

Großinzemoos

Zötzelhof

Palsweis

Rottbach

Unterbachern

Einige Personen (mehr oder weniger bekannte):

Dr. Beischlag (Rektor aus Augsburg)

August Hartmann

Franz Seraphin Hartmann

Ing. Lieut. A. Illing

Ohlenschlager, F.

Panzer, Friedrich

Ranke, Joh.

Steichele, Dr. Anton

Thiersch, Anton

von Braunmühl

von Hefner

v. Raiser

 

Zeitdaten:

1640 Reichersdorf Entdeckung beim Brunnengraben
1828 Rockenstein Erste schriftliche Erwähnung Progl
1830 Mergartau/Mergenthau Genaue Untersuchung des schon länger bekannten Ganges durch "kundige Alterthumsfreunde, namentlich den Rektor Dr. Beischlag
Früherer Name "Wichtelesloch"
Steidele, v. Raiser
1835-1840 Rockenstein/Roggenstein Ausgrabung durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften Hartmann
1841 Mergartau/Mergenthau Erneute Untersuchung durch den Historischen Verein von Oberbayern Steidele
1841  Nannhofen Beim Bau der Bahnstrecke München-Augsburg gefunden, Himbsel gibt es an die Zeitungen, Lössel erstellt Plan Steichele, Hartmann, Hefner
1847 Baidelkirch Beim Graben im Grund, um beim Hause des Schullehrers einen Stadel zu errichten, stieß man auf einen Gang unter der Erde Steichele
1848 Ueberacker Vom Wohnhause nach der Stallung zieht sich ein Gang... Steichele, Panzer
1848 Alraunhöhle Steichele, Schwarzfischer
1853 Kissing Entdeckung eines Ganges durch "Wegrücken eines Steines" beim Haus 138 Steidele
1860 Tinzelbach Beim Abmergeln eines Hügels nahe dem Stadel des Hauses Nr. 38 stieß man auf einen Gang unter der Erde Steichele
1894 Großinzemoos Aufdeckung von unterirdischen Gängen von 43 m Länge Scheidl

 

in Vorbereitung

 


Literatur:

Baumann, Rottenkolber (1883): Geschichte des Allgäus, Band 1, Neudruck der Ausgabe, Kempten 1883/1971, Scientia Verlag Aalen/Köselverlag

Böhne, Clemens (1971): Unterirdische Gänge und ihre Zweckbestimmung, in: Amperland 7, 180f.

Braunmühl, von (1841): Die unterirdischen Gänge des zerstörten Schlosses Rockenstein bei Alling, Amtsgericht Bruck, in: Zeitschrift des Historischen Vereins von Oberbayern, Oberbayerisches Archiv Bd. III, München, 396-406

Faistle, Karl, Baader, Rasso (1895): Die künstlichen Höhlen in Großinzemoos. OA 49 321-323

Hartmann, Dr. August (1887): Unterirdische Gänge in Bayern und Österreich, Beiträge zur Anthropologie und Urgeschichte Bayerns, 7. Bd., München
Hartmann, F. Seraphin (1878): Über unterirdische Gänge und künstliche Höhlen, Nach einem Vortrag in der Münchener anthropologischen Gesellschaft

Hartmann, F. Seraphin (1879): Künstliche Höhlen in Oberbayern, in: Beiträge z. Anthropol. u. Urgesch.  Bayerns, Bd 2, 157ff.

Hefner, Josef von (1841): Unterirdische Gänge zu Nannhofen, Oberbayerisches Archiv Bd. III, Seite 407-409

Illing, v. Hefner, Die unterirdischen Gänge zu Nannhofen und bei Mergenthau, in:  Oberbayr. Arch. 14, 325-330, siehe auch Bd. XIV

Karner, Lambert (1903): Künstliche Höhlen aus alter Zeit, Wien

Niedermair, Henriette (1990): Erdställe im Landkreis Fürstenfeldbruck, 515-517, Amperland, Band 26, 1990

Ohlenschläger, Prof. F. (1879): Auf der Fahrt nach unterirdischen Gängen, Künstliche Höhlen in Oberbayern. Beiträge zur Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte Bayerns, München

Ohlenschlager, Prof. F. (1880): Prähistorische Karte Bayerns, Beitrag zur Anthropologie und Urgeschichte für vaterländische Geschichte, Bayerns, Bd. 3, Heft 3, S. 409, 

Panzer, Friedrich (1848): Beitrag zur deutschen Mythologie, Band 1: Bayerische Sagen und Bräuche https://archive.org/details/bub_gb_eesRAAAAYAAJ/page/n2/mode/1up

Progl, (1828): „Aus dem Reise-Tagebuche eines Dilettanten“/ Der Schatzgräber,  in: Der Landbote

Ranke, Joh. (1879): Neue künstliche Höhle in Kissing, in: Beiträge zu Anthropol. und Urgeschichte Bayerns, Bd. 2, 148-150

Scheidel, Josef (1965): Frühgeschichte des Dachauer Landes, unveröffentlichtes Manuskript im Staatsarchiv für Oberbayern, teilweise abgedruckt unter: Von unterirdischen Gängen, Amperland 1 36 https://www.zeitschrift-amperland.de/download.php?id=17

Schinzel-Penth, Gisela ( ): Sagen und Legenden um Fürstenfeldbruck und Germering, Ambro Lacus Buch- und Bildverlag

Schwarzfischer, Karl (1981): Kurzinventar der Erdställe in Bayrn, Der Erdstall 7, Roding

Sepp (1879 und 1885): Künstliche Höhlen in Oberbayern. Beiträge zur Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte Bayerns, München

Steichele, Dr. Anton „Das Bisthum Augsburg historisch und statistisch beschrieben“ Band II (1864),. 418-423

Thiersch, A. (1879): Die künstlichen Höhlen in Unterbachern und Kissing, in: Beiträge zur Anthropologie und Urgeschichte Bayerns, Bd. 2, 1879, 151-154

v. Raiser, Beytr. f. Kunst u. Alterth. im Ob.-Don.-Kr. 1830, 19.20, Zugabe zum "Intelligenzblatt des Oberdonaukreises 1830, Artikel VIII, 19-20

Weber, Franz (1909): Die vorgeschichtlichen Denkmale des Königreiches Bayern, Bd. 1, Oberbayern, München

Links:

Erdställe / Schrazellöcher / "künstliche Höhlen" / souterrains aménagés


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]