Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die Neischlgrotte im Botanischen Garten in Erlangen, Bayern


Das Erlebnis "Höhle" hat den Menschen immer schon begleitet. Schließlich stammen wir alle aus der "Urhöhle", dem Bauch unserer Mutter, und werden in diese Welt gebracht über ein "Durchschlupferlebnis". Später kommen viele von uns wieder mit "Höhlen" in Kontakt, wobei dies meist auf einer ganz anderen Ebene passiert, nämlich wenn wir auf dieser Erde mit den natürlich entstandenen Hohlräumen in unserem Heimatplaneten in Kontakt kommen.

Für einige Ausnahmepersönlichkeiten wird dies zu einem lebenprägenden Erlebnis. Einer davon war sicherlich Adalbert Neischl, der ein "Major a.D." und ein "Dr." im Laufe seines Lebens wurde. Seine intensiven Forschungen in den Höhlen der Fränkischen Alb gaben den Anstoß dazu, 1906 für die "Bayerische Jubiläums-Landes-Ausstellung" in Nürnberg den Nachbau einer Jurahöhle zu schaffen. Das Echo war sehr positiv, aber wie konnte dieser Beitrag langsfristig gesichert werden?

Neischl bot der Universität Erlangen an, die "Höhle" und den geologischen Schichtaufbau im Botanischen Garten in veränderter Form zu "Lehrzwecken" wieder aufzubauen. Da trafen und treffen zwei Welten aufeinander: Natur und Kultur, Begeisterung und bürokratische Weltverwaltung. Die Universitätsverwaltung fragte erst einmal bei der zuständigen Regierungsbehörde nach, ob sie so ein Geschenk überhaupt annehmen dürfe. Nachdem Neischl selber für die Kosten der Verlegung aufzukommen bereit war, wurde der Antrag genehmigt und die Höhle im Botanischen Garten aufgebaut. 1907 wurde sie offiziell eröffnet - zum 164. Stiftungstag der Universität, "feierlich", heißt es. Der "Errichtung" folgt die "Erhaltung" - und die bereitet auch oft ihre speziellen "Kopfschmerzen". Was ist einem das "Erbe" der Vor-uns-Gewesenen wert? Jedenfalls übergab die Witwe Neischls 1911 der Universität 5.000 Mark der Universitätsverwaltung für den Erhalt dieser einmaligen Anlage.

Seit vielen Jahren ist dieses "Erbe" offenbar eine "Last". "Einsturzgefahr" wurde festgestellt, eine Kunststoffplane wurde über das Ganze geworfen. Eine "Verunzierung" des ganzen Gartenanteils sei es. Ein Nürnberger Ingenieurbüro wurde gutachterisch tätig, man kam auf eine Summe von 120.000 DM, die die Sanierung kosten würde. 2002 fand dann eine Besichtigung durch die Hochschulleitung statt, zusammen mit zwei Personen, die sich die Sache besonders zu Herzen genommen haben, Gisela Gericke und Leonhardt Lades. Im Internet ist eine Seite dazu zu finden, auf der auch eine Spendenkontonummer zu finden ist: FBGE Stichwort Neischl-Höhle Nr. 87827, BLZ 76350000, Sparkasse Erlangen.

Anfang 2008 war ich selber mal dort. Den Botanischen Garten in Erlangen zu finden, das ist nicht schwer. Und an einem Sonntag da hin zu fahren, und einen Parkplatz zu finden, war es auch nicht. Das Bayerische Fernsehen war gerade da gewesen, die Arbeiter holten gerade ihre Kabel und Apparate wieder aus der Kirche.
Irgendwo mußte doch diese "Grotte" sein! Sie fiel mir dann dadurch auf, daß dort Sperrbänder den Weiterweg blockierten. Warum? Einfach so? Einsturzgefahr? Wir haben inzwischen so viele "Verbote", wozu auch immer die "vernünftig" sein sollen, daß der andere Teil unseres Seins, die "Freiheit", dadurch äußerst bedroht ist. Und "Freiheiten", die mußten sehr oft schon in der Geschichte erst einmal "erkämpft" werden! Ein großes Wort in diesem Fall. Nichts wurde auch nur irgendwie verändert. Nur will hier offenbar offiziell keiner die "Verantwortung" übernehmen - typisch für bürokratisch organisierte Gebilde. Unter einem ist Leerraum!

Andere Internetseiten sprechen davon, daß die Neischlgrotte an "jedem 1. So im Monat 11-15 Uhr" offen sei. "Eintritt frei". Ich habe es noch nicht probiert.

 

Aus dem Internet:

"Adresse
Loschgestr. 3
91054 Erlangen
Anfahrt: Bus bis Altstadtmarkt

Öffnungszeiten & Eintritt
Öffnungszeiten: außen tägl. 8-16, Juni-Aug tägl. 8-17.30 Uhr; innen Di-So 9.30-15.30 Uhr, Neischl-Höhle jeden 1. So im Monat 11-15 Uhr. Eintritt frei

Kontaktinformationen
Tel. 09131-852 26 69, Fax 09131-852 27 46"

Literatur:

   

Links:

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]