Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle


S t a d t s p e l ä o l o g i e

am Beispiel Salzburgs


Nachbildung einer Bärenhöhle im Haus der Natur


Höhlen im Aignerpark
Maximushöhle
Grotten und Höhlen im Hellbrunner Schloßpark


Die "Stadtspeläologie" hat viele Seiten. Einmal geht es darum, was für Höhlen auf einem bestimmten Teil dieser Erde vorkommen. Mit dem "Unter-den-Pflug-Nehmen" von immer mehr Teilen dieses Planeten konnte es nicht ausbleiben, daß auch Teile von Höhlengebieten unter einer Stadt zu liegen kommen, und so in das Blickfeld dieses Zweiges der Höhlenkunde kommen. Dann gibt es aber auch vom Menschen gemachte Strukturen in Städten, die einen Höhlenforscher angehen, Tunnel, Röhren, Kammern usw., die "speleologia urbana" wie sie auf Italienisch heißt. Und es gibt "Höhlen" im übertragenen Sinne, in Museen, in Ausstellungen, in Kulturdenkmälern, der ganze besondere Bereich der Anthropospeleäologie. Und man sollte nicht vergessen, daß sich heute in praktisch allen großen Städten Menschen zusammengeschlossen haben, die sich der Höhlenkunde und Höhlenforschung verschrieben haben, Clubs gegründet haben und die von dort aus nun wirken.

Salzburg, diese viertgrößte Stadt Österreichs an den Ufern der Salzach und am Nordrand der Alpen gelegen, ist, stadtspeläologisch gesehen, ein Eldorado. Es gibt richtige Höhlen im Stadtgebiet, nicht auffallend, aber immerhin vorhanden (im Höhlenkataster sind 14 erfaßt), vom Menschen geschaffene unterirdische Hohlräume (Stollen, Parkgarage), Höhlenbezüge in Kirchen und Museen und einen lebendigen Höhlenverein mit großer Tradition.

Ein paar Schlaglichter:

http://www.hausdernatur.at/aktuelles.html

Die Fledermausabteilung Blick in eine Kristallkluft
Der Kaiser Karl im Untersberg Die "Höhle der
Schwimmer"
in Libyen
Ein Riesenkristall aus einer

Kristallkluft aus den Zentralalpen

 

Die "Höhle" im Mineral

 

 


Literatur:

Angermayer-Rebenber, Erwin Zur Geschichte der Höhlenkunde und Höhlenforschung in Salzburg, Aus: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, Band 101, 1961
Bernhard, Thomas Rundgang durch die Tantalhöhle - Farblichtbildervortrag des Landesvereins für Höhlenkunde, Erstdruck in: Demokratisches Volksblatt, Salzburg, 10.11.1952, gezeichnet Th.B., aus: Thomas Bernhard, Journalistisches, Reden, Interviews - Werke 22.1, Suhrkamp, Berlin 1. Auflage 2015
Klappacher, Walter, Mais, Karl (Gesamtredaktion) Salzburger Höhlenbuch Band 1, Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift "Die Höhle" Nr. 23, Salzburg 1975
Landesverein für Höhlenkunde Salzburg festschrift - 100 Jahre Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg, Salzburg 2011
Mattes, Johannes Reisen ins Unterirdische, Wien Köln Weimar 2015
Rosendorfer, Herbert Salzburg für Anfänger, nymphenburger, München 2003

Links:

salzburg.info : Reiseführer der Kultur- und Mozartstadt Salzburg

Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg

http://www.zobodat.at/pdf/MGSL_101_0189-0220.pdf

Stadtspeläologie

Höhle-Religion-Psyche


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]