Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Das 5. Internationale Höhlenphotographentreffen in Akiyoshi, Japan

17.-24. März 2019


"Wer du auch seist, am Abend tritt hinaus vor deine Stube, drin du alles weißt." Rainer Maria Rilke.

"Wir sehen nur, was wir wissen." Goethe

"Sehen ist größenteils eine Projektion, eine Art Traumzustand - eine obskure Kombination aus Wissen und Nicht-Wissen." Sadie Benning

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Unendlichen." (Schelling 1803)


Satoshi Goto hat sich in Carlsbad stark gemacht dafür, daß das übernächste Höhlenphotographentreffen in Japan stattfinden soll. Das ist sicherlich sehr spannend, denn wer war von uns schon einmal in Japan? Eine fremde Kultur, eine fremde Natur? oder ist die nicht doch sehr ähnlich zu unseren Karstgebieten? Und was für Höhlen gibt es dort? 

Es stehen jetzt folgende Grunddaten fest:

Wann:

Beginn: Sonntag, 17. März, Ende: Sonntag, 24. März

Wo: Akiyosi-dai, Präfektur Yamaguchi
Akiyoshidai Internationales Kunstdorf
https://www.transartists.org/air/akiyoshidai-international-art-village
Kosten: Anmeldegebühr 420-500 $
Enthält Unterkunft, Verpflegung, Transporte zu den Höhlen, welcome und final party
Nicht enthalten im Preis sind die Getränke, Eintrittsgebühren zu touristischen Zielen und heißen Quellen
Detailprogramm: Sonntag 17. März: Empfang der Teilnehmer, Begrüßungsbankett
Montag 18. März - Freitag 22. März Höhlentouren
Samstag 23. März - ICPM-Versammlung, öffentliche Präsentation der Ergebnisse, Abschlußbankett
Kontaktadresse: naka@tokyospeleo.jp

Die Sache entwickelt sich und verspricht spannend zu werden. 

Inzwischen gibt es schon eine Teilnehmerliste, die nun immerhin 34 Personen umfaßt. Sie kommen aus folgenden Ländern:

- Deutschland 2

- Frankreich 2

- Schweiz 2

- Belgien 4

- Indonesien 1

- Iran 6

- Libanon 4

- USA 5

- Russland 2

- Türkei 2

- Großbritannien 2

- Kaukasus? 1

- Nationalität unbekannt 1

Dazu kommen natürlich auch die Japaner, die uns betreuen.

Bemerkenswert ist schon, daß niemand aus Italien oder Spanien mit dabei ist. Bei den ersten Treffen war besonders viele von dort dabei, aber jetzt scheint das Interesse stark nachgelassen zu haben.

 

Eine große Fotoaussstellung an verschiedenen Orten im Veranstaltungsgebiet ist geplant. So will man im Bahnhof von Shin-Yamaguchi station und dem Postamt von Mine Stadt Höhlenbilder zeigen. Alle Teilnehmer wurde angefragt, ob sie Photos, die auf A2-Größe gebracht werden, zur Verfügung stellen. Ziel ist es, den Menschen das Thema "Höhle" nahe zu bringen und wohl auch die Besuchszahlen der Schauhöhlen zu steigern.

Die Stadt Mine fördert die ganze Veranstaltung mit einem Zuschuß von 400.000 Yen (ungefähr 3.200 Euro), womit die Unterkünfte und die Miete für den Veranstaltungsraum leichter bezahlt werden können.

Von den Teilnehmern wird eine Teilnehmergebühr von 420-450 USD verlangt (umgerechnet ca. 400 Euro).

Im Anschluß an die Veranstaltung sind nun verschiedene Nachexcursion geplant. Eine davon geht zu den Lavahöhlen am Fuji, eine andere auf die Insel Kyushu mit dem Höhlengebiet Hirodai. Weitere Ziele sind vorgesehen.


"Das Wort Foto auf Japanisch heißt shashin, eine Kombination aus den Zeichen für "schreiben" und "echt". (Hauser, Japan für die Hosentasche 188)


Was tun wir beim Höhlenphotographieren? Auch wir bringen "eine komplexe Wirklichkeit in ein handhabbares Format" (Müller, Mit den Augen des Adlers 18)


 

Literatur:

Hauser, Francoise Japan für die Hosentasche, Fischer-Taschenbuch, Frankfurt a.M. 2016
Müller, Burkhard Mit den Augen des Adlers, Süddeutsche Zeitung Nr. 246, HF3, Seite 19

Links:

Offizielle Webseite: 

http://gotospeleo.jp/icpm5/home.html

Akiyoshi-dai Plateau, Japan

Speläologisches in Japan

Die Internationalen Höhlenphotographentreffen / International Meeting of Cave Photographers / Rencontres Internationales des Photographes Du Monde Souterrain / Incontro Internazionale dei Fotografi del Mondo Sotteraneo


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]