Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle


Speläologisches am Rauenstein und Umgebung

Sächsische Schweiz


Der Rauenstein ist ein kleiner Tafelberg im Elbtal in der Nähe von Weißig. Auf einem geteerten Sträßlein geht es durch eine abwechslungsreiche Gegend zwischen weiten Wiesen, Gehölz und dunkel daraus hervorlugenden Felspartien. 

Wer will, der kann auf kurzem Weg über viele Treppen hinauf zum Gasthaus auf dem Gipfel gehen. Die Erschließung geht schon auf das Jahr 1885 zurück. Es lohnt sich, das kurze Stück bis ganz vor an die Felskante zu schauen. Überall sind ja eiserne Geländer, die einen schützen sollen vor einem Tritt zu viel. Ein herrlicher 300-Grad-Blick ist von dort von der Bastei über den Lilienstein bis zum Königstein möglich. 

Ein richtiger Genußweg ist der ausgebaute Pfad entlang des Kamms des Rauensteins. Wo es nötig ist, da hat man Hilfen eingebaut, Leitern, Treppen, Geländer. 

"Gugg, do is a Boofe." So klang es auf einmal unterwegs. Ein Wanderer hatte den Eingang zur kleinen Kapphöhle unterwegs entdeckt, die seiner Meinung nach gut zum Übernachten geeignet gewesen wäre. "B/Poofen" oder auch "b/pofen" ist ein umgangssprachlicher Ausdruck dort für Schlafen. An mehreren Orten in der Sächsischen Schweiz gibt es Stellen, wo es sogar amtlich erlaubt ist, zu im Freien zu übernachten, die hauptsächlich für die Kletterer eingerichtet worden sind. > https://www.wandern-saechsische-schweiz.de/wordpress/boofenliste/ / https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/besucherinformation/sonstiges/freiuebernachten/. Die Kapphöhle liegt so günstig, daß es hier von 1886 bis 1893 sogar einen Getränkeausschank gab, ehe dann die Hütte errichtet worden war.

Weitere Höhlen im Rauenstein sind die Rauensteinhöhle, die Lehmannschluchthöhle, die Südhöhle und die Pudelsteinhöhle. Diese liegt direkt am Wanderweg und liegt in einen geologisch ungewöhnlichen Gebiet. In den Felsen sind bräunliche Knöllchen und Bänder eingelagert, die aus Brauneisen bestehen. Sie sind widerstandsfähiger gegen die allmähliche Abtragung und ragen so ein wenig aus den Wänden heraus. Die Schichtfugenhöhle mit 21 m Länge ist nicht zu übersehen, liegt doch hoch in einer Felswand. Winkelhöfer hält auch den Wind in diesem Fall für einen Faktor, der am Abtransfaktor der Verwitterungsrückstände beteiligt ist und damit zur Höhlenbildung beiträgt.

 

Diebshöhle

Im Tafelberg nebenan, dem Bärenstein, finden auch einige Höhlen. Die bekannteste davon ist die Götzingerhöhle, auch Diebskeller oder Diebshöhle genannt. Die Einsturzhöhle liegt in den Felswänden, die südwestlich dem Kleinen Bärenstein vorgelagert ist. 1886 wurde em Magister Wilhelm Leberecht Götzinger (1758-1818) eine Gedenktafel vom Gebirgsverein Sächsische Schweiz gewidmet, weil er sich um die touristische Erschließung der Gegend so verdient gemacht hatte, inbesondere als Verfasser des Buches "Schandau und seine Umgebung oder die Beschreibung der sächsischen Schweiz". "Einige zusammengestürzte sehr große Felsblöcke bilden hier eine große Höhle, duch welche man hindurch gehen kann, und sie os geräumig ist, daß sie oft zum Nothstalle der Thürmsdorfer Schäferei gebraucht wird..."  / eine kleine Passage aus dem Buch. Besucher der Höhle entdeckten einmal einen großen Bund Schlüssel und Dietriche, und so schien es nicht mehr aus der Luft gegriffen zu sein, daß sich dort die "Diebe" einmal aufgehalten hatten. Erstmals wurde die Höhle 1574 erwähnt.


Literatur:

Bellmann, Michael Der Höhlenführer Elbsandsteingebirge, Heimatbuchverlag Bellmann, Dresden 2010
Brichzin, Hans Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge, Wanderführer, DUMONT, Ostfildern, 7. Auflage 2017
Götzinger, Wilhelm Lebrecht Schandau und seine Umgebungen oder die Beschreibung der sogenannten sächsischen Schweiz, 1812
Winkelhöfer, Roland Die Höhle im Pudelstein (5050/PW-12), Der Höhlenforscher

Links 

https://fels-rauenstein.de/

https://www.kurort-rathen.de/de/rauensteingratweg.html

https://www.norbert-kaiser-foto.de/blog/juni-2018/

Speläologisches in der Sächsischen Schweiz


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]