Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen im Französischen Jura

Teil 1 Doubs

>> Teil 2 Jura


- Bief Paroux, Grotte de. Goumois
- Grotte du Château de la Roche bei St. Hippolyte
- Grotte Dechamps bei Gonsans
- Dessoubre und Reverotte, Landschaft und Höhlen im Tal des
- Doubs 2001
- Doubs, Landschaft und Höhlen am Oberlauf des
- Faux-Monayeurs, Grotte de, Ornans
- Glacière, grotte de la
- Gondenans-Montby, Landschaft und Höhlen um
- Gonvillars
- Lavoir, Grotte du, L'Isle-sur-le-Doubs
- Wandertour durch das oberste Louetal
- Montrond-le-Chateau, Karstwanderweg von
- Nans-sous-Saint Anne, Karst und Höhlen um
- Osselle, Grotte d' bei Roset-Fluans
- PlaisirFontaine, grotte de, Ornans
- Rang, Rivière souterraine de
- Remonot - die Höhlenkirche
- Sancey-le-Long, Höhlen bei


Außerhalb der Reihe und doch zu Ornans und seiner Umgebung gehörend: Gustave Courbet, der Maler von Höhlen(eingängen) und dem Urspung von allem (womit ich diese Webseite jenseits der Jugendfreiheit stelle)


Von München aus sind es heute nur noch 6 bis 7 Stunden Fahrzeit, bis man die Strecke von 500 bis 600 Kilometer zurückgelegt hat, um in ein Gebiet zu kommen, das sowohl landschaftlich als auch höhlenkundlich zu den reizvollsten gehört, die rundum zu finden sind. Entsprechend ist gelegentlich auch der Andrang, auch aus Deutschland. Es ist mir schon mehrfach passiert, daß wir eine Höhle im Jura besuchen wollten, uns ganz allein wähnten, und auf einmal eine ganze Gruppe deutscher Höfos das Gelände überschwemmte. In mir kommt da immer wieder ein Unwohlsein hoch. Zuhause werden die meisten besuchenswerten Höhlen verschlossen, und man kommt oft kaum mehr rein. Dafür fahren wir dann zu den andern, die noch nicht ganz den Finger auf dem Flaschenhals dauernd haben, und brechen in deren Revier gnadenlos ein.

Der Französische Jura ist ein Glied des gesamten Jurazugs, der von den Alpen über den Französischen, den Schweizer Jura, die Schwäbische Alb bis hinauf zur Fränkischen Alb und die Fränkische Schweiz reicht. Gleich, wo man hinkommt, gibt es natürlich eine Menge Gemeinsamkeiten: die weiten Hochflächen, die unterirdische Entwässerung, die Höhlen. Trotzdem ist vieles anders - die Sprache, die Häuser, die Ortschaften, das ganze Leben ist weniger hektisch.


Drei Höhlen sind für die Öffentlichkeit im Departement Doubs erschlossen:

- Grotte d'Osselle
- Gouffre de Poudrey
- Grotte Glacière

Mit "5.000" wird in der letzen großen Katasterveröffentlichung dieses Gebiets, dem "Inventaire Spéléologique du Doubs", 2012, erschienen, die Gesamtzahl der bislang bekannten Höhlen angegeben. Niemand kennt die alle.

Ein paar davon zeige ich hier, meistens nur in den Eingangsbereichen. Aber auch die sind ästethische Undergroundhighlights.


Die Landschaft, die Natur:...

< Hochfläche bei Sancey le Grand

> Im Wald bei Montrond-le-Chateau

     
< Im Tal des Dessoubre

 

> Im Cirque de la Consolation

     
Am Doubs bei Clerval 2014
     
 Bei Romains 1999
     
< Zwischen Baume-les-Dames und Valdahon 1999

> Bei Soye

Die Städte, Dörfer, Häuser......

Ornans 1999
     
Clerval am Doubs 2014
     
< Marcenans

> Der Doubs in L'Isle-sur-le-Doubs
2014

 

     
Der Doubskanal in L'Isle-sur-le-Doubs

 

 

 

Die Höhlen........

 

Ein-, Ausgänge

< Source de Pontet

> grotte de Sainte Catherine

 

     
Höhlenräume und Tunnels

< Baume Archée

     
Höhleninhalte

< Schlamm in der Chauveroche,
abgedruckt in Spéléo N°10-1992

> Sinter im Verneausystem

     
< Wasser im Rivière souterraine de Rang

 

 

 

LINKS:

CDS Doubs
GCPM
http://www.interfrance.com/en/fc/na_cave.html
Dino Zoo - Gouffre de Poudrey


Literatur:

CDS du Doubs Inventaire Spéléologique du Doubs, Tome 1,2,3
Librairie Larousse Gorges & gouffres, Paris 1977
Groupement pour l'Inventaire, la Protection et l'Etude du Karst du massif Jusassien Inventaire Spéléologique du Doubs, Tome 4 Partie sud-est, 2004
GIPEK Inventaire Speleologique du Doubs Tome 5, 2012

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]