Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Eisgrotten


Furkapaß - Eisgrotte


Die vermutlich erste künstliche Grotte wurde 1861 in das Eis des Unteren Gletschers in Grindelwald geschlagen, um Touristen die Gelegenheit zu geben, einmal in einen Gletscher zu gelangen (siehe Internetseite "Histoire.."). Bereits im Jahr darauf stellte jemand den Antrag an die Behörden in Chamonix, im Mér de Glace eine ähnliche Attraktion zu schaffen. Der Antrag wurde zuerst angelehnt, aber ein Jahr später eröffneten dann Jean Marie und Michel Couttet, ihren Eisstollen in diesem Gebiet. Er war 26 Meter lang und barg im Inneren eine Restauration mit dem Namen "Au Touriste". 

An anderen Orten zog man später nach. Heute gibt es an vielen passenden Orten ähnliche Unternehmungen.

> Furkapaß-Eisgrotte

> Zermatt / Gletscherpalast https://www.zermatt.ch/Media/Attraktionen/Gletscher-Palast / https://www.matterhornparadise.ch/de/winter/ausflugsziele-am-berg/matterhorn-glacier-paradise/gletscherpalast

> Chamonix / Grotte de Mer de Glace http://www.chamonix.com/montenvers-mer-de-glace,81,fr.html

> Saas-Fee / pavillion de glace im Glacier du Fee / http://www.saas-fee.ch/fr/eispavillon

> Titlis / Gletschergrotte https://www.titlis.ch/de/gletscher/gletschergrotte

> Stubaital


In eine eigene Kategorie muß man wohl die erschlossene Gletscherspalte im hintersten Zillertal oberhalb von Hintertux stellen, da dort hauptsächlich die Natur den Hohlraum geschaffen hat und der Mensch mehr oder weniger wichtige Ergänzungen vorgenommen hat. http://www.tirol.at/reisefuehrer/ausflugstipps/ausflugsziele/a-natureispalast-hintertuxer-gletscher

  Furkapaß-Eisgrotte   
     
Stubaital-Eisgrotte

Literatur:

   

Links:

Schauhöhlen


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]