Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

37. HÖPHO - das jährliche Treffen aller an Höhlenphotographie und -film Interessierten

  im Wanderquartier "Gesindehaus" bei Dresden, Sachsen


"Die Fotographie galt lange Zeit als objektiv, als unbestechliches Auge - im Gegensatz zur Malerei, die auch rein aus der Phantasie des Künstlers schöpfen kann. Der Fotograf dagegen war dazu "verdammt", das abzubilden, was er vorfand. Das führte dazu, dass die Fotographie als objektives Medium eingestuft wurde, das die Natur getreu wiedergab. Aber weder war die Fotographie jemals objektiv, noch gab sie die Natur getreu wieder. Schon alleine die Tatsache, dass in der Fotographie lange Zeit nur schwarz-weiße Bilder möglich waren, war ja eine nicht getreue Wiedergabe der Natur. Und die Objektivität war im Prinzip immer schon ein Ideal. Allein die Wahl des Ausschnitts ist eine rein subjektive Angelegenheit. Hinzu kommen die Wahl der Belichtungszeit, der Brennweite sowie der Schärfe und ihrer Tiefe und schließlich der Moment des Auslösens - alles Dinge, die die Fotographie ebenso subjektiv werden lassen wie die Malerei." Heine 157

"..das reisende, tauchende, gierige Auge"..., jenes edle, doch eigensinnige Tier" ...unterwegs (Mandelstam 134)


"Steht irgendwo ein Meisterwerk, so läßt sich das nicht übersehen. Man erfährt es wie einen Schlag - der nachhält - und es erheischt eine besondere Stille - ist es doch so, daß die Augen dann mehr trinken als sehen... Ein solches Werk sagt: Ich bin. Sum quod sum, und damit genug." Valery 67 Solche Momente kommen bei unseren HÖPHO-Treffen glücklicherweise immer wieder vor. Ich vergesse sie nie und es geht sicherlich anderen auch nicht anders. Freuen wir uns auf das nächste Mal. Es wird wieder in der Sächsischen Schweiz stattfinden, dort wo schon das letze Mal viele zufriedene Teilnehmer wieder zurückkehrten. Und es werden wohl noch ein paar mehr werden, denn die Kunde hat sich verbreitet.


Wann:  Freitag, 12. Mai, bis Sonntag, 14. Mai 2017
(a.eule@outlook.de)
 
Wo:  “Wanderquartier Gesindehaus” an der ev.-luth Kirche “St. Barbara”
          Kirchberg 3
          01328 Dresden / OT Eschdorf
          (www.kirche-eschdorf.de)

 
Kontaktadresse zur Anmeldung: a.eule@outlook.de / Angela und Andreas Eule / oder per Telefon 0351 - 268 20 51

 

Literatur:

Heine, Florian Mit den Augen der Maler - Schauplätze der Kunst neu entdeckt, Bucher-Verlag, München 2009
Mandelstam, Ossip Die Reise nach Armenien, Bibliothek Suhrkamp, Frankfurt a.M. 9. Auflage 2015
Valéry, Paul Cahiers/Hefte 6, S.Fischer, Frankfurt a.M. 1993

Links:

Landschaft und Höhlen in der Sächsischen Schweiz

HÖPHO


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]