Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Eisenbahn und Höhle


Räuberhöhle im Schelmengraben / Steinbuckelhöhlen - Bayern, D


Immer wieder kam man beim Bau von Eisenbahnlinien mit Höhlen in Kontakt. Mal war das Anlaß für die Entdeckung neuer Objekte, mal veränderte man etwas beim Bau, mal wurde auch gleich die Höhle wieder zerstört. An vielen Stellen gibt es zu diesem Thema Material, aber systematisch wurde ihm, soweit ich weiß, noch nicht nachgegangen. Hier sei hier eine kleien Materialsammlung eröffnet, die jederzeit erweitert werden kann.

Örtlich geordnet:

Bleßberghöhle Thüringen, D    
Cro Magnon, Abri von Dordogne, F http://www.hotel-cromagnon.com/ Eppel 34
Dechenhöhle Nordrhein-Westfalen, D   Hammerschmidt Landschaft und Höhlen um Les-Eyzies-de-Tayac im Vézèretal, Dordogne, F
Eisenbahnhöhle bei Ponholz Bayern, D    
Herpelje-Cosina nach Triest, Bahnstrecke Slowenien   Moser, Prof. Carl
Himmelreichhöhle D 269 m lang, der Walkenrieder Tunnel wurde durch die Höhle gebaut https://www.karstwanderweg.de/publika/vdhk/16/29-44/index.htm
Höhnbergtunnelhöhle Baden-Württemberg, D L 90  Binder, Höhlenführer Schwäbische Alb 151
Ponholzerhöhle G 14 Bayern, D L 1500 m, andere Namen: Eisenbahnhöhle, Schratzenloch  
Rang, Rivière souterraine de  Doubs, F L 1281 m, "L'access de cette cavit´t est bien sur interdit sauf autorisation de la SNCF ou de la commune de Rang..qui ne la donnent pas." CDS du Doubs, Inventaire Spéléologique du Doubs, 1988, p 176
Räuberhöhle im Schelmengraben Bayern, D   http://www.lochstein.de/hoehlen/D/fralb/sfralb/naab/naab.htm
Roquette, Grotte de la Gard, F Einer der Eingänge wurde beim Bau der Eisenbahnstrecke Saint-Hippolyte-du-Fort und Quissac angeschnitten. Es gibt noch mehrere andere Eingänge. Gesamtlänge 455, Gesamthöhenunterschied 25 m Minvielle, Grottes, S. 74
Steinbuckelhöhlen Bayern, D   http://www.lochstein.de/hoehlen/D/fralb/
altm/mialt/hepberg/hepberg.htm

Zeitlich geordnet:

1852-1869 Rivière souterraine de Rang La grotte de Rang a été ouverte entre 1852 et 1860 lors du creusement du tunnel SCNF... CDS du Doubs, Inventaire Spéléologique du Doubs, 1988, p 176
1860 Ponholz-Eisenbahnhöhle "An der bayerischen Ostbahnlinie Regensburg-Nürnberg hat man bei den Grundarbeiten eine Art Höhle entdeckt, die über eine halbe Stunde lang, und von einem solchen Labyrinth von Gängen und kleinen Verbindungskanälen durchzogen ist, dass man nur durch Kennzeichnung den Rückweg zu fidnen vermag." Hartmann, Dr. August, Oberpfalz 97
1868 Himmelreichhöhle  9. Juli 1868 beim Bau eines Eisenbahntunnels entdeckt. Der 269 m lange Walkenrieder Tunnel der Südharzstrecke wurde längs durch die Höhle gebaut.  
1868 Dechenhöhle Im Juni 1868 wurde bei Felssicherungsarbeiten an der Bahnstrecke Letmathe-Iserlohn von zwei Bahnarbeitern der Eingang in eine bis dahin unbekannte Höhle entdeckt, die Dechenhöhle  
1868 Cro Magnon, Abri von Beim Bau der Bahnstrecke Périgeux-Les Eyzies entdeckt und ausgegraben. 5 Skelette wurden von Fachleuten ausgraben und die Funde gehören zu "den wertvollsten anthropologischen Funden aus der Altsteinzeit" Eppel 34
1869/70 Räuberhöhle im Schelmengraben Während der Bauarbeiten entdeckt, nur wenig Zeit wurde den Archäologen zur Ausgrabung eingeräumt.  http://www.lochstein.de/hoehlen/D/fralb/sfralb/naab/naab.htm
1877 Höhnbergtunnelhöhle , 80 m vom südlichen Tunnelmunde im Eisenbahntunnel durch den Höhnberg am Rand des Donautals Binder 151
1886 Höhlen I, II und III an der Bahnstrecke Herpelje-Cosina nach Triest. Moser 17-19
2008 Steinbuckelhöhlen und andere Beim Bau der Bahnstrecke München - Ingolstadt - Nürnberg wurden eine Reihe größerer und kleinerer Höhlen angefahren.   http://www.lochstein.de/hoehlen/D/fralb/altm/mialt/hepberg/hepberg.htm
2008 Blessberghöhle Im Frühjahr 2008 wurde beim Vortrieb des Bleßbergtunnels ein natürlicher Hohlraum von mehreren Dutzend Kubikmetern Größe angefahren. Der Tunnel gehört zur ICE- Neubaustrecke der DB von Erfurt nach Nürnberg.
Die Höhle wurde als Hindernis für den Fortgang der Bauarbeiten betrachtet und sollte gemäß Richtlinie der DB mit Beton verfüllt werden.
http://thueringer-hoehlenverein.de/projekte/

 

Besonderheiten.

- In Mannheim eröffnete 1886 ein Restaurant mit dem Namen Goldener Stern. Es war innen von dem "Grottenbauer" August Dirigl als Grotte gestaltet worden. Um die Rentabilität zu erhöhen, beantragte der Betreiber, daß die Sperrzeit ab 2 Uhr früh aufgehoben würde, und daß er bis 5 Uhr morgens geöffnet haben wolle. Als Grund führte er an, "dass die Passagiere der zwischen 3 und 5 Uhr verkehrenden Züge in Mannheim kein geöffnetes Café vorfängen." Der Wirt bekam es genehmigt. (Berger 370)

- Eisenbahnen sind manchmal das Verkehrsmittel der Wahl, um eine Schauhöhle zu betreiben. Sehr berühmt ist die von der früher Adelsberger Grotte, jetzt Postojna jama genannten Höhle. Aber es gibt noch andere. Auch solche, die überhaupt erst zum Höhleneingang bringen...

- Eine 2 km lange Straßenbahn verbindet die Schauhöhlenverwaltung mit dem Höhleneingang von Han-sur-Lesse > https://belgien-tourismus-wallonie.de/de/content/domaine-der-grotten-von-han-sur-lesse-eine-der-schonsten-tropfsteinhohlen-europas

- Manches Projekt ist auch gescheitert. Zum Beispiel der Bau einer Schienenbahn in der Eisriesenwelt... ein außergewöhliches Projekt 

- Manches Projekt will auch nur aussehen wie eine Bahn, ist es aber in Wirklichkeit nicht.... schräg, aber eben da.

- Carl Spitzweg hat in einem seiner inhaltlich oft rätselhaften Bilder eine Kombination aus Höhle und Eisenbahn fertiggebracht: 

Um 1845/50

Die erste Eisenbahn

Öl auf Leinwand, 53,0x32,0 cm Privatbesitz

483

 

- Grottenbahnen 

- Es gab einmal Zeiten, da war die Eisenbahn das Verkehrsmittel der Wahl für Touristen! Mit dem Auto fuhr kaum jemand, und die Straßen waren meist in einem Zustand, da konnte man kaum darauf fahren. 
Ein Beispiel: Die Erschließung der Mammoth Cave in Kentucky. Da ging es darum, zur Erschließung als Schauhöhle erst einmal eine Bahnlinie hinzubauen. Und unterwegsw vom Abzweiger dann auch noch eine weitere Station hinzubekommen, um auch einer anderen Schauhöhle Besucher zuzubringen > Diamond Caverns, Kentucky

 

 


Bilder:

Himmelreichhöhle, Harz
Höhnbergtunnelhöhle
Hepberg, Steinbuckelhöhlen
Vidourle

> Roquette

Rang
grotte riviere

Räuberhöhle beim Schelmengraben

Dechenhöhle, Sauerland
Landschaft und Höhlen um Les-Eyzies-de-Tayac im Vézèretal, Dordogne, F

 


Literatur:

Berger, Julia Grotten-Interieurs der Gastronomie, Beitrag aus: Archiv für Kulturgeschichte 96.2/2014, 369-404
Binder, Heans Höhlenführer Schwäbische Alb, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart und Aalen 1977
CDS du Doubs Inventaire Spéléologique du Doubs, 1988, p 176
Eppel, Franz Stationen der ältesten Kunst - Im Land der Steinzeitmenschen, Schroll & Co, Wien München 1963
Glaser, Stephan Die ICE-Trasse Ingolstadt-Nürnberg und der Karst, in: Karst und Höhle 2008-2010 Südliche Frankenalb - Region Altmühl- und Donautal, München 2010
Hammerschmidt, Elmar Die Dechenhöhle und die deutsche Höhlenforschung, Speläologisches Jahrbuch, Verein für Höhlenkunde in Westfalen, Tagungsband 2007
Hartmann, Dr. August Oberpfalz, in: Beiträge zur Anthropologie und Urgeschichte Bayerns, 7. Bd., München 1887
Höfer-Öllinger, Giogio Tunnelbau im Karst, in: Spötl, C., Plan, L., E. Christian (Hrsg.), Höhlen und Karst in Österreich. - Linz 2016 (Oberösterreichisches Landesmuseum): 113-122
Lindenmayr, Franz ICE-Trassenhöhlen bei Stammham/Appertshofen, in: Ingolstädter Höhlenfreunde, Jubiläumsheft zum 25-jährigen Vereinsjubiläum, Ingolstadt 2006
Minvielle, Pierre Grottes et Canyons, DENOEL, Paris 1977
Moser, Prof. Carl (1886) Neue Höhlen und Grotten im Küstenland.Mittheilungen der Section für Höhlenkunde des Oesterreichischen Touristen-Club. (Wien, 1886)Jg. 1886 (V.Jg.-Nr. 2): 17-19 Suchbegriffe: Höhlen I, II und III an der Bahnstrecke Herpelje-Cosina nach Triest. Bemerkungen: Entdeckungen bei Sprengungen für den Bahnbau; Höhle I: Funde von Knochen und Holzkohle, Höhle II: Funde menschlicher Skelette und Topfscherben, Höhle III: Excentriques-Bild
Oedl, Robert (1927 Die Zugförderung im Schauhöhlenbetrieb, in: Speläologisches Jahrburg 7-9, 72-78
Reinboth, Fritz Die Himmelreichhöhle bei Walkenried und ihre Geschichte, Mitt. Verb. dt. Höhlen- und Karstforscher, 16 (3/4) München 1970, 29-44

Links:

Dechenhöhle, Sauerland

Die Nutzung von Höhlen durch den Menschen


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]